News

Joy of Weaving_ World Wide Weaving of Women 2

20.10.-10.11 Exchange: Work at the workshops / studios
Teaching and learning together, exchanges in the studios of local artists
Tue 24.10. Excursion to the TIM Augsburg (please register*)
We visit the Textile and Industrial Museum in Augsburg, guided tour by Dr. Karl  Borromäus Murr
Thur 26.10. 10 am-12 pm Lecture at the LMU (please register*)
Indigenous Intellectual Property Rights: the struggle of Mayan women weavers in Guatemala to defend their ancestral craft
Representatives of the National Movement of Mayan Weavers in Guatemala talk about their activities on indigenous rights issues.
3.-5.11. Workshop: For the pleasure of weaving together! at Kulturzentrum LUISE
Fri 3-5 pm
Sat 10 am – 5 pm
Sun 10 am- 1 pm
Public workshop of all participating artists (please register*)
Guatemalan Mayan weavers share their specific skills together with local weavers/textile artists.
10.-16.11. Periode of Production Studio 1 Halle 6
The artists in the project experiment and work together on new creations.
Exhibition: Joy of Weaving – WWWoW2 – So far apart and yet so close in Studio 1 Halle 6,
17.11.-21.11.
Opening hours Fri, Sat, Mon, Tue 3-7 pm; Sun 12-6 pm
Do 16.11.  6 pm  Opening of the Exhibition:
Presentation of the results of the collaboration between the Mayan weavers from Guatemala and the local weavers/textile artists
Sat 18.11.  6 pm  Ceremony of the Maya Weavers in the exhibition. The Mayan weavers perform a ceremony to bless the materials they use for their weavings.
Sun 19.11.  4 pm Joint Ritual for all those participated in the project with the involvement of the audience
Tue 21.11.  6 pm Finissage

*Registration: joyofweaving.doroseror@gmail.com
 more Information:
https://www.joy-of-weaving-wwwow.com/wwwow-2

ÜBER DIE TEXTILE HINAUS VOL.2

ÜBER DIE TEXTILIE HINAUS VOL.2
07.10.2023 -15.10.2023
Galerie FOE

Ina Ettlinger
Ossi Fink
Siyoung Kim
Kaori Nakajima
Pezi Novi
Anne Seiler
Doro Seror
Monika Supé
Janina Totzauer
Birgit Wagner
Petra Zunterer
eingeladen von Stefan Wischnewski

Eröffnung der Ausstellung
Fr. 6.10.2023    (18 -22 Uhr)
Einführung: Nikolai Vogel

Finissage mit Kaffee und Kuchen
So. 15.10.2023 (14 -18 Uhr)

Öffnungszeiten
Sa. 7.10 / Sa. 14.10.2023, 15 -19 Uhr
So. 8.10 / So. 15.10.2023, 14 -18 Uhr
(oder nach telefonischer Vereinbarung: 0175 89 23 640)

Galerie FOE
Oberföhringer Str. 156 
81925 München

Joy of Weaving Pars pro Toto - Totum pro Parte

Samstag, 7. Oktober 2023: 15-18 Uhr
15 Uhr Einführung von Direktor Karl Borromäus Murr


Joy of Weaving – Pars pro Toto

Öffentliche Rückgabe der Objekte an ihre ErschafferInnen, mit Versteigerung der Restobjekte zur Unterstützung von „indigenous women who represent the National Movement of Mayan Weavers“ im Rahmen des Projektes JOY OF WEAVING WWWoW2 (gefördert von der Regierung Oberbayern, BBK Verbindungslinien und der Stadt München*)

Sonntag, 8. Oktober 2023, all day (Öffnungszeiten):

Transformation der „Lianen“ in einen Teppich „Joy of Weaving – Totum pro Parte“ in Zusammenarbeit mit geübten TeilnehmerInnen der Workshops.

Am Samstag von 15-18 Uhr wird die Installation Joy of Weaving – Pars pro Toto öffentlich herabgelassen und die Lianen von den selbstgefertigten Objekten der engagierten Workshopteilnehmerinnen befreit. Die Objekte werden als Trophäen ihren HerstellerInnen zurückgegeben, nachdem sie seit Mai der Installation ihr Gesicht gegeben haben. Objekte, die nicht abgeholt werden oder die die Künstlerin selbst gefertigt hat, werden an das Publikum versteigert. Der Erlös kommt guatemaltekischen Aktivistinnen der nationalen Bewegung von Maya – Weberinnen zugute, die sich um den Urheberschutz ihrer Motive und die Rechte von Frauen in Guatemala einsetzen.

Am Sonntag werden ab 10 Uhr die Lianen, die aus Webkanten der im Museum produzierten Textilien gefertigt wurden, im Laufe des Tages von der Künstlerin mit Hilfe von TeilnehmerInnen in ein neues zweidimensionales Gewebe „Joy of Weaving – Totum pro Parte“ transformiert, das das Foyer bis zum Textilmarkt im tim am 25. und 26. November 2023 schmücken wird. Handwerklich geschickte Interessierte bitte anmelden unter: doro@dorotheaseror.de oder joyofweaving.doroseror@gmail.com

Anliegen der Künstlerin ist, dass ihre Werke in Zusammenarbeit mit dem Publikum entstehen und einem ständigen Wandel unterworfen sind. So gibt es keine endgültig eingefrorene Fassung einer Arbeit, sondern diese verändert ihr Erscheinungsbild je nach Umgebung, Anforderungen, Materialien und auch Engagement der Besucherinnen. Doro Seror möchte mit dieser Herangehensweise zeigen, dass Wiederverwendung in allen Lebensbereichen funktionieren kann und zur Nachahmung anregen.

Joy of Weaving - Pars pro Toto

Altkleidersammlung  ab 24.4.2023 im 

tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Provinostraße 46
86153 Augsburg

 
Workshops:
An folgenden Wochenenden könnt ihr dabei sein und lernen, wie man aus Altkleidern etwas Schönes, Nützliches und Kunstvolles machen kann.
Eure Objekte werden in die Installation
Joy of Weaving - Pars pro Toto
integriert, die bis September im Foyer des Museum zu sehen ist. In einer öffentlichen Aktion werden sie dann an euch zurück gegeben.

´LETZTE MITMACHMÖGLICHKEIT AM:
Juli:      Freitag, 14.07. und Samstag, 15.7.2023
Ganztägig von 10:00-16:30 (mit Mittagspause)
Kosten:            Kostenfrei

Anmeldung: buchung@timbayern.de

https://www.timbayern.de/veranstaltungen/joy-of-weaving-pars-pro-toto/

https://www.joy-of-weaving-wwwow.com/

https://www.youtube.com/watch?v=aBShk1OiFmo&t=21s


Joy of Weaving - elementar

Aktion im Elementar von und mit Doro Seror am 26.2.2023 von 11-16 Uhr im Elementar in Weilheim, Apothekergasse 8
aus dem Projekt Joy of Weaving - WWWoW (World Wide Weaving of Women)

Und jetzt noch schnell die Altkleider in den Kontainer! HAAALTTTTT! Da landen mindestens 80% davon auf Müllkippen in (so genannten) Entwicklungsländern, wenn nicht vorher Zwischenhändler schon ihr Geld damit gemacht haben. Bringt sie zu uns und macht etwas draus.
Aus alten T –shirts und sonstigen abgetragenen
Klamotten, fleckigen Tischdecken und löchrigen Bettüchern weben wir gemeinsam im Elementar eine tolle Installation. Ihr lernt dabei verschiedenbe Handwebtechniken, die keiner technischen Hilfsmittel bedürfen!
Wenn die Hände beschäftigt sind, lässt es sich viel entspannter ratschen oder auch gemeinsam schweigen.
Energieausgleich willkommen.

Einfach vorbeikommen oder vorher Bescheid sagen unter: doro@dorotheaseror.de, joyofweaving.doroseror@gmail.com oder p.frank@neue-raeume.com

Mehr über meine Projekte und Kunst unter:
www.dorotheaseror.de
www.joy-of-weaving-wwwow.com
https://www.youtube.com/watch?v=aBShk1OiFmo&t=18s


WWWoW - Joy of Weaving - World Wide Weaving of Women

Today is the last day you can see the product of the collaboration between artists Frid Branham, Kathie Halfin, Susanne Thiemann and Doro Seror:
Where? hall50, Margarete-Lihotzky-Strasse 30
When? from 1-7pm
At 5 p.m. there will be a joint interaction/performance with the artists and
at 6 p.m. an artist talk


A gigantic installation has emerged in the hall, interlinking works and wondrous interweaving show the successful collaboration of the four textile artists. Come and see for yourself!


Register for the closing party with a winter solstice ritual at Künstlerhaus Traubing:


joyofweaving.doroseror@gmailcom or Doro Seror 01788100335

Learn more about the project on our website:
www.joy-of-weaving-wwwow.com

pics by Thomas Hager


Welcome IV

Finally I decided to be part of a larger organized group of women artists. You can see my work at the following exhibition:

Five new members of the GEDOK are showing works of the most varied of styles, each of which is disturbing in its own way: playful and ironic at the same time, the artists critically address the political, social and urban problems of our time.

galerieGEDOKmuc
Eröffnung am 29.11.2022, 19 Uhr
Di bis Fr 15 – 18 Uhr, sowie Sa/So je 14 – 18 Uhr
www.gedok-muc.de

GEDOK München e.V., Schleißheimer Staße 61, 80797 München

Joy of Weaving Textile Up Art

With used clothing and old textiles that we cut into strips we learn one of the oldest weaving techniques.
We let TUWAS TIPI  grow and enjoy the peace and intimacy that arises when womwen are working together.
If possible, please bring ready-made strips (see picture) and used textiles, if colorful and with few button strips, pockets, etc.
Please bring good scissors.
The workshop starts at 11:30 am and ends at 2:00 pm. Halle 6, Dachauerstasse 112 d, Studio 1, Kreativquartier
Registration under 

The worlshop takes place as part of the Freischwimmen meet Rodeo festival, more about this at www.fmr22.de

https://festival.theater-hochx.de/event/subversive-maschen/

Joy of Weaving- the planet cube

I am pleased to announce that my woven cube "Joy of Weaving - Planet earth" is shown at the Nature Art Cube Exhibition <12x12x12+Nature> at Hongcheon Art Museum, Korea.
The six sides of the cube represent the different elements of the planet:
yellow for the sun, red for the fire, green for the vegetation, blue for the water, brown for the earth and white for the wind and the sky.
The cube is filled with herbs and seeds found around the world.

https://archive360.kr/archive360vr?vid=107977

Magic#2_Delphi in der Pinakothek der Moderne/München

DENKRAUM DEUTSCHLAND 2021
feminin – die soziale und politische Kraft des Weiblichen in Kunst und Gesellschaft
2. bis 10. Oktober 2021

Magic#2_Delphi

Doro Seror orakelt anhand von persönlichen Gegenständen der BesucherInnen.
Das "Denken" findet hier auf einer nicht mehr kognitiven Ebene statt. Die Künstlerin lässt sich von ihrere Intuition und von schamanischen Techniken leiten.
Sie versucht sich in die Zukunft zu "denken". Diesen Ansatz teilt sie mit KünstlerInnen wie Marina Abramovic und Joseph Beuys. KünstlerInnen sind die PhrophetInnen der Gegenwart.
In dem Andachtsrauem, der aus persönlich (u.a. in Ritualen) benutzten und geschenkten Dingen konstruiert ist, empfängt sie die BesucherInnen. Ein persönlicher Gegenstand der/des Besuchers/in ist in einem kleinen Ritual die Basis für eine Weissagung.

Doro Seror oracles based on the visitors' personal belongings. "Thinking" takes place here on a no longer cognitive level. The artist allows herself to be guided by her intuition and shamanic techniques. She tries to "think" about the future. She shares this approach with artists such as Marina Abramovic and Joseph Beuys. Artists are the prophets of the present. She welcomes visitors in the "temple", which is made up of personal and ritual items .A personal object of the visitor is the basis for a prophecy in a small ritual.

Bringen Sie also einen persönlichen Gegenstand in die Ausstellung mit!
Please bring a personal item with you to the exhibition!

Bis/till 10.10.2021
Anwesenheit der Künstlerin:
Samstag, 09.10. 15:00 -18:00 Uhr
Sonntag, 10.10.  14:00- 18:00 Uhr

Joy of Weaving - What remains

Projekt What Remains, on the sacred, the lost and the forgotten relics of life art
ARC Gallery | 1463 W Chicago Ave
What remain celebrates the beginning of Defibrillator Gallery's 10th aniversary year. Curated by Ieke Trinks, this visual art exhibition and performance series is massive in scale and retrospective by nature, featuring artists from around the world who responded to an open call to re-animate a collectoion of objects from performances that took place at Defibrillator over the past 9 years.

Installation and Performance by Doro Seror: "What remains- Joy of weaving" on Saturday 15th of February from 6 pm till 9 pm, with the relics from Joshua McGarvey and Stephanie Black Daniels.